Club-Nachrichten

JETZT IST DER RICHTIGE MOMENT,

SICH UM IHR WOHNMOBIL ZU KÜMMERN!

 

 

San Casciano in Val di Pesa, März 2021Der Frühling ist da, und bald werden wir hoffentlich wieder reisen können. Bis dahin nutzen wir die Zeit, um unser Wohnmobil einmal von oben bis unten gründlich zu reinigen, bevor es wieder im Einsatz ist. Mit diesen einfachen Tipps möchten wir Ihnen die Außen- und Innenreinigung des Fahrzeugs erleichtern und verhindern, dass es dabei Schäden davonträgt.



Innenreinigung des Wohnmobils

 

Bei der Innenreinigung des Wohnmobils ist es wichtig, niemals Scheuermittel, sondern nur normale Haushaltsreiniger zu verwenden.

 

  • Edelstahlflächen dürfen nicht mit chlorhaltigen oder scheuernden Reinigungsmitteln, mit Scheuerschwämmen oder Bürsten aus Metall gereinigt werden. Außerdem sollten Edelstahlflächen nach dem Gebrauch gut abgetrocknet werden.
  • Lackierte Möbel und Oberflächen werden mit einem feuchten Lappen aus Baumwolle gereinigt. Bei Bedarf kann auch Möbelpolitur verwendet werden.
  • Kunststoffelemente (z. B. im Bad) dürfen ausschließlich mit Wasser und milder Seife gereinigt werden.
  • Für die Reinigung der Abflüsse dürfen keine ätzenden Mittel verwendet werden, denn sie könnten sonst beschädigt werden.
  • Das Armaturenbrett sollte nur mit einem feuchten Tuch gereinigt werden.

 

 

Hinweise für die Reinigung des Bodens

 

Der Boden erfordert besondere Sorgfalt. Für die Reinigung sollte ausschließlich mit Wasser verdünnte, milde Seife benutzt werden. Anschließend mit kaltem Wasser nachwischen.

 

  • Es dürfen keine Dampfreiniger, aggressiven Reinigungsmittel oder Scheuerschwämme verwendet werden.

 

Außenreinigung des Wohnmobils

 

Für die Außenreinigung des Wohnmobils dürfen keine Hochdruckreiniger benutzt werden. Außerdem ist es ratsam, milde Reinigungsmittel speziell für Aluminium zu verwenden. Die gewölbten Fensterscheiben und alle anderen Kunststoffteile dürfen nicht mit Alkohol gereinigt werden.

 

Reinigung der Tanks

 

Für eine optimale Instandhaltung ist es empfehlenswert, den Frischwasser- und den Grauwassertank vor längerer Nichtnutzung des Fahrzeugs und auf jeden Fall einmal pro Jahr zu reinigen.

Das geht ganz einfach:

  • Den Inspektionsdeckel des Frischwassertanks öffnen und gegebenenfalls vorhandene Rückstände entfernen.
  • Den Frischwasser- und den Grauwassertank bis etwa zur Hälfte ihres Fassungsvermögens füllen. Dem Wasser dabei im Handel erhältliche Reinigungs-/Desinfektionsmittel zusetzen. Dabei sollten die Gebrauchshinweise für das verwendete Desinfektionsmittel beachtet werden.
  • Mit dem Fahrzeug eine kurze Strecke fahren, damit das Wasser in den Tanks bewegt wird.
  • Die Tanks leeren und mit reichlich sauberem Wasser nachspülen.

 

Beim Entleeren muss darauf geachtet werden, dass keine Schadstoffe in die Umwelt freigesetzt werden.

 

 

Mit diesen Tipps können Sie diese Zeit des Stillstands bestmöglich nutzen, indem Sie Ihr Wohnmobil pflegen und sich darauf vorbereiten, dass es endlich wieder losgeht!

San Casciano in Val di Pesa, Februar 2021 –
Nur wenige Monate bis zum Beginn der wärmeren Jahreszeit und die Vorfreude ist bereits groß, hoffentlich bald wieder reisen zu können.

 

Passend dazu präsentiert Laika zwei spannende Grundrisse der neuen Ecovip Baureihe: Den teilintegrierten Ecovip L3010 mit Heckquerbett und den integrierten Ecovip H3119 mit Einzelbetten im Heck.

 

ECOVIP L3010 – EIN EINZIGARTIGER SCHLAFBEREICH

 

Der teilintegrierte Ecovip L3010 auf Fiat Ducato bietet dank der cleveren Heckquerbettlösung auf seinen 6,99 Metern ausreichend Platz für einen großzügigen Wohnbereich und bis zu 5 Sitz- und Schlafplätze.

 

Ein Wohnraum nach dem Vorbild eines eleganten Wohnzimmers; dank L-Sitzgruppe und der 101 cm langen, seitlichen Sitzbank finden beim Frühstücken und abendlichen Entspannen alle ihren Platz. Zwei Panoramafenster laden zusätzlich zum Verweilen ein. Auch clever: Die Sitzbank auf der rechten Seite bietet außerdem Platz für sperrige Güter.

 

Auch abends bleibt es im Wohnraum gemütlich. Das elektrische Hubbett über der Sitzgruppe (optional) bietet auf bis zu 140 cm Breite und 186 cm Länge höchsten Schlafkomfort. Dabei kann die Aufbautür selbstverständlich auch bei Benutzung des Hubbetts geöffnet werden.

 

Für noch mehr Dolce Vita an Bord lädt die großzügige Küche des Ecovip L3010 mit doppeltem Spülbecken und 140-l-Maxikühlschrank zum gemeinsamen Kochen ein.

 

Serienmäßig bei allen Modellen der Ecovip-Baureihe mit an Bord: Der durchgehende, beheizte und beleuchtete Doppelboden für noch mehr Stauraum und direkten Zugang zu den technischen Installationen.

 

Der Schlafbereich des L3010 zeichnet sich durch sein charakteristisches Heckquerbett aus, das über zwei Stufen bequem zugänglich ist. Der Lattenrost des Betts kann hochgeklappt werden und verwandelt den Schlafbereich im Handumdrehen in eine gemütliche Entspannungsecke mit 32“-LED-Fernseher (optional). An der Seite des Bettes bietet der beleuchtete Nachttisch mit USB-Steckdosen Platz für Bücher, Brillen, Zeitschriften und Smartphones.

 

Der Heckbereich des Ecovip L3010 bietet so viel Stauraum, wie ein begehbarer Kleiderschrank. Neben dem ausziehbaren Kleiderschrank unter dem Bett, der ein einfaches und bequemes Beladen ermöglicht, gibt es zusätzlich einen leicht zugänglichen Schubladenauszug. Platz für Schuhe findet sich in der beladbaren Stufe zum Bett, weitere Urlaubsutensilien können in einem Eckschrank, der auch als Ablagefläche dient, verstaut werden. Im Schlafbereich sorgen zwei Fenster für natürliches Licht, während die perimetrische Heizung für eine optimale Wärmeverteilung sorgt.

 

Noch mehr Stauraum findet sich in der serienmäßigen Heckgarage, die dank niedriger Ladekante einfach und sicher zu beladen ist.

 

GRUNDRISSE UND STÄRKEN DES ECOVIP L3010

 

  • Fiat Ducato 35 Light (43 Heavy optional erhältlich)
  • Länge 699 cm
  • Beheizter und beleuchteter Doppelboden
  • Quer eingebautes Doppelbett (205×140 cm)
  • Elektrisches Hubbett 186×139 /109 cm (optional)
  • 4 homologierte Sitzplätze serienmäßig (5. Sitzplatz optional)
  • 2 serienmäßige Schlafplätze (+ 2 optional +1 optional)
  • Gemütlicher Wohnraum
  • Heizsystem mit Warmluftanlage 6 kW
  • Garage 212x124x121 max. / 93 min. cm

 

ECOVIP H3119 – EIN RUNDUM KOMFORTABLER INTEGRIERTER



 

Das italienische Lebensgefühl fährt auch an Bord des integrierten Ecovip H3119, einer von neun Ecovip Integrierten im Modellprogramm 2020/21, immer mit. Serienmäßig kommt der kompakte Integrierte auf 6,99 Metern mit 4 homologierten Sitz- und Schlafplätzen vorgefahren.

 

Wie die gesamte Baureihe ist auch der Ecovip H3119 mit einem beheizten und beleuchteten, durchgehenden Doppelboden ausgestattet, der sowohl von außen als auch von innen zugänglich ist. Die Isolierung der Wände, des Daches und des Bodens aus extrudiertem PVC (XPS) macht den Ecovip auch im Winter zu einem idealen Fahrzeug, auch dank der
6-kW-Luftheizung mit optimaler Wärmeverteilung im kompletten Fahrzeug.

 

Die Küche des Ecovip überzeugt durch ein doppeltes Spülbecken, großzügige Stau- und Ablageflächen, ein Drei-Flammenkochfeld sowie eine Dunstabzugshause – Kochen ganz wie Zuhause.

 

Der Wohnbereich ist mit einer L-Sitzgruppe ausgestattet und kann, typisch Laika, individuell gestaltet werden. Die drei erhältlichen Wohnwelten können ganz nach eigenem Gusto mit sieben verschiedenen Polster-/Kissenkombinationen bestellt werden. Und das Beste: Dank einfacher Magnethaftung lassen sich die Polster jederzeit austauschen und neu kombinieren. Der Tisch ist in alle Richtungen verschiebbar, so dass der Wohnbereich je nach Bedarf optimal genutzt werden kann.

 

Die großzügigen Einzelbetten im Heck mit Holzlatten und hochkomfortablen „Ergonomy“-Matratzen lassen sich zum Doppelbett umbauen (optional) und bieten damit ausreichend Platz für einen erholsamen Schlaf. Das bei allen Ecovip-Integrierten serienmäßig verbaute Hubbett mit Lattenrost misst 190×145 cm und ist vollständig in die Oberschrankreihe integriert. Das Hubbett ist mit Dachlukenfenster, Staufach, Heizung und Trennvorhang ausgestattet. Immer bequem und in Reichweite: die ausrichtbaren Leseleuchten und USB-Steckdosen.

 

Neben zahlreichen Staufächern im Innenraum bietet auch die geräumige Garage genügend Platz für alles, was man unterwegs braucht. Die Garage misst 212x124x121 max./97 min. cm und ist beleuchtet, beheizt, isoliert und mit doppelten Schlössern gesichert.

 

 

GRUNDRISSE UND STÄRKEN DES ECOVIP H3119

 

  • Fiat Ducato 35 Light (43 Heavy optional erhältlich)
  • Länge 699 cm
  • Beheizter und beleuchteter Doppelboden
  • 4 serienmäßige Sitz- und Schlafplätze
  • Zum Doppelbett umbaubare (optional) Einzelbetten 193 × 82 / 191 × 82 cm
  • Serienmäßiges Hubbett 190 × 145 cm
  • Heizsystem mit Warmluftanlage 6 kW
  • 6-kW-Luftkanalheizung mit digitalem Bedienfeld (Dieselheizung optional erhältlich)
  • Einteilige GFK-Front im automotiven Design und Panorama-Windschutzscheibe



Ecovip H 3119

 





„Sechs wunderbare Club-Treffen des Laika-Club-Deutschland e.V. haben wir gemeinsam mit vielen von Euch im Jahr 2019 erlebt. Jedes Treffen hatte seinen eigenen Reiz und Charme.“


So fingen die Grußworte des vergangenen Jahres an. Am Jahresende 2019 war also die Welt noch in Ordnung. Doch danach ist vieles aus den Fugen geraten, da uns eine Pandemie mit unvorstellbaren Ausmaßen überrollt hat.

Das Corona-Virus ist in unsere moderne Welt eingebrochen und zeigt uns mit aller Brutalität wie verletzlich wir doch alle sind. Die Folgen für uns Wohnmobilisten, wie auch für die Wohnmobilbranche, sind enorm.


Positiv für die Hersteller und Händler ist sicherlich ein Absatzboom ohnegleichen. Schon bei den Werkstätten zeigt sich aber auch eine weitere Seite der Medaille. Die Werkstätten wurden von dem Ansturm förmlich überrollt. Mit Folgen auch für uns Laika-Besitzer. Wartezeiten, hastig durchgeführte Reparaturen und Arbeiten, kaum noch Zeit für die Kunden.


Vollends schwierig wird es dann für uns, wenn man die Situation auf den Stell- und Campingplätzen anschaut.

Wie wird es weitergehen?
Gibt es schöne Plätze nur noch mit Reservierung?
Wie stark wird im nächsten Jahr Corona unsere Form des Reisens beeinträchtigen?

Wir wissen es nicht, können aber eins rückblickend mit Sicherheit sagen: Corona hat in diesem Jahr die Aktivitäten des Laika-Clubs-Deutschland fast zum Erliegen gebracht. Kein Aufwärmwochenende, kein Haupt-Treffen mit Mitgliederversammlung und auch das für die Weihnachtszeit erhoffte Nikolaus-Treffen musste vernünftiger Weise abgesagt werden.


Was blieb, waren nur das schöne Sommer-Treffen in Augstfelde und bei bestem Wetter das Herbst-Treffen in Pößneck und an der Bleilochtalsperre. Diejenigen Mitglieder, die bei den beiden Treffen dabei waren, können hoffentlich von den gelungenen Treffen noch lange zehren.
Es ist eben einfach toll sich mit Gleichgesinnten und Freunden zu treffen und ausgiebig über die Probleme und Vorzüge unserer Laika-Wohnmobile zu klönen. Aber auch die Unterhaltung über die Qualität der Stellplätze ist ein beliebtes Diskussionsthema. Niemand möchte diese tollen Abende vermissen. Dies gilt umso mehr, wenn es auch ein Gläschen mit einem guten Tropfen gibt. Alle hoffen, dass dies schon bald wieder möglich sein wird.


Was bringt uns nun aber das neue Jahr?


Hoffentlich einen Impfstoff, der uns hilft, das Corona-Virus zu besiegen. Bis dieser flächendeckend zur Verfügung steht, wird es aber sicherlich noch weit bis ins nächste Jahr dauern. Bis dahin wird vielleicht noch das eine oder andere Treffen ausfallen oder eventuell auch ganz anders aussehen wie gewohnt. Sobald es draußen wieder wärmer wird und wir uns so halbwegs gemütlich im Freien treffen können, wird die Gefahr der Ansteckung für uns alle etwas kleiner. Vielleicht bedeutet dies aber auch, dass wir uns flexibel und kurzfristig in nicht so großen Gruppen im nächsten Jahr spontan bei gutem Wetter zu einem Treffen verabreden können.

Vielleicht lässt sich so eine Idee im nächsten Jahr realisieren?
Wenn es möglich ist, wollen wir natürlich das Haupt-Treffen mit der Mitgliederversammlung im April nächsten Jahres durchführen. Dies ist ganz besonders wichtig, weil Neuwahlen für den 1. Und 2. Vorsitzenden und einen Beisitzer anstehen. Gelingt es uns nicht diese Posten wieder zu besetzen, kann der verbleibende Vorstand die Vereinsführung nicht mehr stemmen. Die unmittelbare Folge wäre, dass der Verein im Jahr seines 25- jährigen Bestehens aufgelöst werden muss. Dies will sicher niemand und daher auch an dieser Stelle der eindringliche Appell:

Bitte sprecht mit uns!

Ohne neue Mitglieder im Vorstand ist der Verein nicht überlebensfähig.

Im vergangenen Jahr waren wir noch vorsichtig optimistisch, was den Fortbestand unseres Vereins betrifft. Doch nun sehen wir diesen als nicht mehr gesichert an, hoffen aber gleichzeitig doch noch einige von Euch zur ehrenamtlichen Führung unseres fast 25-jährigen Vereins gewinnen zu können.


Nun wünschen wir Euch jedoch erstmal eine besinnliche Vorweihnachtszeit und ein frohes Weihnachtsfest im Kreis Eurer Lieben.


Kommt alle gut in das nächste Jahr!


Wir hoffen, dass Ihr auch im Jahr 2021 gesund und glücklich seid und die Zeit in Eurem



-Wohnmobil




Euer Vorstand

 

Meist gelesen:
Login
LAIKA ITALIEN


Aktuelle Bilder der neuen Modellreihen





Aktuelles aus dem Hause LAIKA





Kommende Club-Termine
Links

Händler im Club